Skip to main content

Lucie-Flechtmann-Platz

Der Lucie-Flechtmann-Platz in Bremen-Neustadt wurde im Jahr 2000 als Markplatz angelegt und dementsprechend flächendeckend gepflastert und mit einer begrenzenden Baumreihe ausgestattet. Der Markt konnte sich nicht etablieren, ein Aufenthalt auf dem Platz war wenig attraktiv. Mit 2012 begann die Initiative „Ab geht die Lucie“ den Platz für Urban Gardening und kleine Lesungen und Konzerte zu nutzen. Die Teilnahmezahlen und das Interesse am Gärtnern wuchsen und der Wunsch nach echtem Boden wurde wiederholt an die Politik herangetragen.

In einem Beteiligungsverfahren mit verschiedenen Workshops wurde schließlich ein neues Nutzungs- und Flächenkonzept erarbeitet. Und nachdem Finanzierung und Vertragliche Angelegenheiten geklärt waren, konnte 2018 der Umbau beginnen. Der Platz wurde zum Teil entsiegelt, sehr viel Beton entfernt und Oberboden eingebracht. Eine Rampe ermöglicht jetzt einen barrierefreien Zugang auch von der Südseite aus. Wasser- und Stromanschluss stehen zur Versorgung bereit.

Und im August 2018 konnte die Eröffnung gefeiert werden. Seither wurden von den Aktiven der Initiative Beete angelegt und viele weitere kreative Ideen umgesetzt. .

Auftraggeber
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen
Leistungsphasen
Moderation von drei Workshops und Erstellung der FreiraumkonzeptioneLeistungsphasen 1 - 8
Zeitraum
2015-2016 Ausführungsplanung 2017-2018